In ganz Deutschland gibt es wunderbare Initiativen, Vereine und Institutionen, die sich mit viel Engagement und Kreativität für Kinder und Familien einsetzen und die sowohl Aufmerksamkeit als auch Unterstützung verdient haben. Einige davon möchten wir Euch hier vorstellen: Heute haben wir uns mit der evangelischen arbeitsgemeinschaft familie (eaf) zusammen gesetzt und uns über das „Forum Familienbildung“ unterhalten. Und über das Familienglück, natürlich!

Was ist das Forum Familienbildung?
Das Forum Familienbildung gehört zur evangelischen arbeitsgemeinschaft familie (eaf) und vernetzt zahlreiche Akteure und Einrichtungen der Evangelischen Familienbildung in ganz Deutschland auf Bundesebene. Wir verstehen Familienpolitik als Querschnittsaufgabe und verfolgen die Entwicklungen in allen für die Familie relevanten Politikbereichen. Die Evangelische Familienbildung unterstützt mit ihren Angeboten Familien ganz konkret im Alltag. Familienbildungsstätten und –initiativen sind zentrale (Bildungs-)Orte für Familien und bieten ihnen vielfältige Möglichkeiten, gemeinsam Zeit zu verbringen – oft „direkt um die Ecke“.
Was sind Eure wichtigsten Ziele?
Familie lebt und ist in vielen Formen glücklich! Diese Erkenntnis leitet das familienpolitische Handeln der eaf. Familie ist überall dort, wo Menschen füreinander sorgen und Verantwortung übernehmen. Denn: Familie haben alle. Im Rahmen unseres familienpolitischen Wirkens setzen wir uns für die Unterstützung von Familien ein und engagieren uns unter anderem für den Ausbau von Betreuung, Bildung, Beratung und Begleitung, eine faire finanzielle Entlastung von Familien, den Zusammenhalt der Generationen, die Anerkennung aller familialen Lebensgemeinschaften und die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz.
Welchen Beitrag leistet Ihr zum Familienglück?
Die schönste Zeit des Tages heißt für Familien: Zeit für gemeinsame Abenteuer, lustige Spiele und einfach nur Freude an- und miteinander. Evangelische Familienbildung schenkt mit ihren deutschlandweiten Kursangeboten den Kindern, den Eltern, den Familien volle Aufmerksamkeit und Zeit für „Familienglück“ und insofern viele „Glücksmomente“.
Was würde Euch im laufenden Jahr richtig glücklich machen?
Wenn viele Familien – auch die neu ankommenden Flüchtlingsfamilien – die Angebote der Evangelischen Familienbildung nutzen und dadurch wunderbare „Glücksmomente“ erleben. Glücklich macht uns auch, wenn alle Familien, die einen oder mehrere Kitaplätze brauchen, diese in Wohnortnähe und in guter Qualität finden. Das ist leider noch keine Selbstverständlichkeit. Und was uns außerdem glücklich machen würde, ist mehr Zeit für Familien: zum Innehalten, für Abenteuer und Lachen – mit- und übereinander. Das aber natürlich nicht nur in diesem Jahr.

 

Button_Gluecksbringer2


Fotos: Kai Ziegner