In ganz Deutschland gibt es wunderbare Initiativen, Vereine und Institutionen, die sich mit viel Engagement und Kreativität für Kinder und Familien einsetzen und die sowohl Aufmerksamkeit als auch Unterstützung verdient haben. Einige davon möchten wir Euch hier vorstellen: Heute haben wir uns mit dem Projektleiter des Deutschen Familienverbandes unterhalten, dem größten und ältesten Familienverband in Deutschland über Ziele, Wünsche und die aktuelle Kampagne „Eltern klagen“ unterhalten.

Was ist der Deutsche Familienverband?
Der Deutsche Familienverband e.V. (DFV) ist der älteste und größte Familienverband der Bundesrepublik, der jährlich mehr als 1.000 gemeinnützige Projekte für Kinder und ihre (Groß-)Eltern durchführt. Der Verband wurde bereits 1924 als ein Selbsthilfeverein kinderreicher Familien gegründet und vertritt heute die Interessen aller Familien auf kommunaler, Landes- und Bundesebene.
Welche Ziele verfolgt Ihr als Verband?
Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft. Der DFV setzt sich deshalb dafür ein, dass die Familien in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Handelns gestellt, ihre Bedürfnisse ernst genommen und ihre Leistungen anerkannt werden. Wir engagieren uns beispielsweise neben der Projektarbeit vor Ort auch in der politischen Lobbyarbeit für Familien, wie zur Einführung des Elterngeldes, der Anrechnung von Erziehungsjahren in der Rente oder das Engagement für die Wahlfreiheit in der Betreuung und das Wahlrecht ab Geburt.
Wer steckt hinter dem Deutschen Familienverband?
Über 15.500 Familienmitglieder unterstützen die Arbeit des Verbands mit Zeit, Engagement und Geld.
Was treibt Euch an?
Familien werden von der Politik kaum gehört, aber umso öfter ignoriert. Entweder sind sie auf der politischen Agenda unwichtig oder man befasst sich mit Randthemen, anstatt die ernsten Probleme in der Familienpolitik anzupacken. Wir wollen nicht, dass den Eltern Märchen von Fördermilliarden aufgetischt werden und am Ende greift man ihnen aber links und rechts besonders tief in die Tasche, so dass heute kaum noch etwas für die Familien fürs Leben bleibt. Wir engagieren uns, weil wir finden, dass Familien eine starke und kompetente Vertretung brauchen – ganz nach unserem Motto: Der Familie verpflichtet (DFV).
Was würde Euch im laufenden Jahr richtig glücklich machen?
Wenn sich das Bundesverfassungsgericht hinter unsere Kampagne auf www.elternklagen.de stellt und damit klar macht, dass der Gesetzgeber und die Krankenkassen seit 14 Jahren die Familien mit 240 Euro je Kind und Monat verfassungswidrig belasten.

 

Button_Gluecksbringer2