1. „Ich kann das schon alleine!“
    Manchmal stimmt das, manchmal (okay, meistens) nicht – aber jedes Mal sind wir gleichzeitig stolz auf unsere Kleinen und ein bisschen schockiert, wie schnell sie doch groß und selbstständig werden.


  2. „Wann kommst du wieder?“
    Eigentlich brauchen uns unsere Kleinen (und Großen!) nämlich doch.


  3. „Mama, du bist so hübsch!“
    Mit Kissenabdruck im Gesicht, Flecken auf der doch eigentlich sauberen Jeans und mühevoll gestyltem Pferdeschwanz tun Komplimente besonders gut!


  4.  „… aber meine Schwester nehme ich mit!!!“
    Den Teil mit dem angedrohten Auszug blenden wir gekonnt aus und konzentrieren uns lieber auf das wichtigste Gepäck: Auch wenn manchmal Knatsch ist, Geschwister halten einfach zusammen!


  5. „Dein Essen ist ja richtig lecker!“
    So ein Lob bekommt man nämlich nur gefühlt 1x in 100 Jahren zu hören – obwohl man jedes Mal alles gibt.


  6. „Weißt du, ich habe euch nicht vermisst. Aber ich freu mich, jetzt wieder bei euch zu sein!“
    Genau so soll es ja eigentlich auf Klassenfahrt, beim Zelten mit Freunden oder bei Oma und Opa sein. Hätten unsere Kleinen Heimweh, würde es auch unser Herz zerreißen.


  7. Wenn ich groß bin, möchte ich werden wie du!“
    Das wunderschönste Kompliment – und Lob! – überhaupt. Macht übrigens auch Tanten, Onkel, Paten und Großeltern unfassbar glücklich.


  8. „Ich brauch dich!“
    Und wir versprechen: Wir sind immer für euch da!


  9. „Darf ich mitkommen?“
    Wenn unsere Kleinen uns nicht aus den Augen lassen wollen ist das zwar anstrengend („Mama muss nur mal kurz aufs Klo….“), aber auch rührend. Wenn unsere Teenager plötzlich wieder mit Mama und Papa gesehen werden wollen, erst recht!


  10. „Ich hab dich lieb!“
    Pures Glück in 4 Worten, 14 Buchstaben.


    Kindersätze